Zurück zur letzten Seite
 

Familienfreizeit 2016 in Hamburg

30.10.2016 | Kategorie: Verein, | Autor: iris rau

Fischmarkt, Landungsbrücken und Speicherstadt

Die traditionelle Familienfreizeit von Mobile e.V. führte in der ersten Herbstferienwoche in die Hansestadt Hamburg. Die Jugendherberge ‚Am Stintfang‘, oberhalb der Landungsbrücken gelegen, bot neben einem spektakulären Ausblick auf den Hamburger Hafen auch die ideale Ausgangsposition für vielfältige Unternehmungen. Am Ankunftstag stand bereits eine Hafenrundfahrt auf dem Programm. Der Hamburger Hafen ist nach Rotterdam der zweitgrößte Europas. Die Größe der auf Reede liegenden Containerschiffe ist beeindruckend. Vom Boot aus gelingt ein imponierender Blick über die Hafencity und die neu erbaute Elbphilharmonie. Unter dem Motto ‚Hamburg zu Fuß‘ besuchten die Mobilisten anderntags die nahe gelegene St. Michaelis-Kirche, eines der Wahrzeichen der Stadt. Nach einem Abstecher in die Krameramtswohnungen in unmittelbarer Nähe - sie sind das letzte erhaltene Beispiel für eine ehemals typisch hamburgische Wohnhof-Anlage aus dem 17. Jahrhundert - ging es weiter in Richtung City. Das auf dem Weg liegende Komponistenquartier und die Ruine der Kirche St. Nikolai wurden auf dem Weg zum Jungfernstieg besichtigt. Eine Bootsfahrt auf der Alster rundete den Tag ab. Ein weiterer Tag stand im Zeichen der Schiffe und Kapitäne. Nach dem Besuch der Schiffsbegrüßungsanlage in Wedel führte der Weg nach Blankenese und von dort zu Fuß die Elbe entlang nach Teufelsbrück. Dort half die Hafenfähre beim Übersetzen zum Museumshafen. Ein echtes Highlight war der Besuch des Miniaturen-Wunderlands und des Chocoversums in der Speicherstadt. Neben dem gemeinsamen Programm blieb den Familien genügend Raum für individuelle Unternehmungen: Hagenbecks Tierpark, Planten und Blomen, St. Pauli und die Reeperbahn, das Völkerkundemuseum, Werksbesichtigung bei Airbus und das Bundesligaspiel HSV vs. Eintracht Frankfurt im Volksparkstadion. Die von Mitgliedern des Vereines vorbereitete Auswahl war groß. Die Abende boten im Kreis der Gruppe Gelegenheit für entspannte Gespräche und anregende Gesellschaftsspiele. Auf dem Heimkehr mit dem ICE waren sich alle einig – Hamburg ist mehr als eine Reise wert.

Presse

MOBILE e.V. Familienfreizeit 2016