Sie sind hier: Startseite » Aktuell » Pressebericht

Zurück zur letzten Seite
 

MOBILE zu Besuch in der Hauptstadt

28.10.2014 | Kategorie: Verein, | Autor: daniel schmidt

Berlin – immer eine Reise wert, dachte sich der Vorstand des Lauterbacher Vereins MOBILE Familien in Lauterbach e.V. und schlug für die alljährliche Ferienfreizeit einen Hauptstadtbesuch vor.

12 Familien mit 20 Erwachsenen und 18 Kindern machten sich in der ersten Woche der  Herbstferien mit dem Zug auf den Weg in die Hauptstadt. Unterkunft zur Erkundung der Hauptstadt war das Gästehaus "Fuchsbau" in der Partnerstadt Reinickendorf, welche den Familien im Rathaus einen herzlichen Empfang gab. In 2016 wird die Partnerschaft mit dem familienfreundlichen Stadtbezirk immerhin seit 50 Jahren bestehen, Grund genug für den städtischen Vertreter Frank Zemke, an die guten Beziehungen aus der Vergangenheit zu erinnern und für ein Wiederaufleben zu plädieren. Die Gäste aus Lauterbach bedankten sich für die nette Einladung mit einem Strolchpräsent.

Otfried Heineck, selbst Vorstandsmitglied des Vereins blickt selbst auf über 10 Jahre Leben und Arbeiten in Berlin zurück und hatte ein interessantes Programm für die Familien zusammengestellt. Einen tollen Einblick in das Leben und die Geschichte der Stadt vermittelte gleich zu Anfang der Woche eine vierstündigen Stadtrundfahrt – die Busfahrt verging durch die kurzweiligen Erläuterungen der Stadtführerin für alle wie im Flug. Spätestens danach war allen klar, wie vielfältig die Stadt ist, die an diesem Abend auch noch wunderschön illuminiert war.

Die Erwachsenen besuchten auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Birgit Köpel den Bundestag. Leider konnte keiner Sitzung beigewohnt werden, dafür aber wurden die zahlreichen Informationen bei einem abschließendem Essen im Abgeordnetenhaus diskutiert. Während die Erwachsenen sich mit der Bundespolitik auseinandersetzten, folgten die Kinder den Spuren der Wikinger und Leonardo da Vincis in einer Ausstellung. Die funktionsfähigen Maschinenmodelle des im 15. Jahrhundert lebenden Universalgenies fanden die 9 bis 16-jährigen besonders interessant: sie konnten die Funktion eines Flaschenzuges ebenso nachvollziehen wie den Bau der da-Vinci-Brücke, bei der durch richtiges Zusammenfügen kleiner Bauelemente eine große Spannweite überbrückt werden kann. Besonderes Highlight für die Kids war der Abschluss im Sony-Center, bei dem imposante Architektur sowie interessante Läden und Schnellrestaurants an einem Platz vorzufinden sind.

Eine zeitgeschichtliche Reise zurück in die Zeiten des Kalten Krieges und des Mauerbaus haben viele mit einem Besuch der Berliner Unterwelten unternommen. 25 Jahre nach der Wiedervereinigung gibt es wohl keinen besseren Ort, an dem sich die Geschichte des zweigeteilten Deutschlands besser erleben lässt als in Berlin. Brandenburger Tor, Siegessäule, Zoologischer Garten und Hackesche Höfe sind einige weitere Ziele, die von den Familien in der Hauptstadtwoche wahrgenommen wurden.

Dazu kam noch ein von den Kindern begeistert aufgenommener Besuch in den Babelsberger Filmstudios in Potsdam, bei dem Simon Dyroff als Komparse bei einer Show zum Making Of der Drei Musketiere eingesetzt wurde.

Pressebericht


Besuch beim Bezirksamt Reinickendorf

Kurfürstendamm (Ku'damm)

Mit S-Bahn alles gut erreichbar

Must have - Club Gainsbourg

Ausstellung "Leonardo da Vinci"