Sie sind hier: Startseite » Aktuell » Pressebericht

Zurück zur letzten Seite
 

Kein Kleidermarkt im März

Weniger Bereitschaft den Kleidermarkt zu unterstützen

01.03.2013 | Kategorie: Verein | Autor: es

Nach 24 Jahren musste der Frühjahrskleidermarkt das erste Mal aus Mangel an Helfern in den eigenen Reihen abgesagt werden. Nicht nur für den Verein ein Schlag ins Kontor. Für viele Familien sind die Einnahmen aus dem Verkauf gebrauchter Spielzeuge und Kinderkleider eine feste Größe im Haushaltsplan. Der Kleidermarkt war immer eine gute Gelegenheit, ein günstiges Stück für den eigenen Nachwuchs aus dem Angebot anderer Eltern zu ergattern.

Für die Aktivitäten des Vereins ist die Absage ein herber Rückschlag. Die Märkte bringen zwei Drittel der Einnahmen, aus denen der Verein seine Initiativen bestreitet. Der Ausfall des Kleidermarktes muss an anderer Stelle eingespart werden, so das erste Fazit. Es bleibt nun abzuwarten, was die Vereinsmitglieder zur Situation beitragen. Am 22. März wird es eine außerordentliche Mitgliederversammlung geben, denn auch für den im Turnus neu zu wählenden Vorstand fanden sich im ersten Anlauf zu wenig Personen.

Ohne Helfer aus den eigenen Reihen kann das Marktkonzept in der bekannten Qualität nicht aufrecht erhalten werden. Ob man Kooperationen mit anderen Vereinen zulässt, ist durch die Mitglieder zu erörtern. Die hatten sich zuvor in deutlicher Mehrheit dagegen ausgesprochen, anderen außer Vereinsmitgliedern das Helfen, und damit den beliebten Vorabendeinkauf, beim Kleidermarkt zuzulassen.

Die Mitgliederversammlung hat nun zu entscheiden, ob der Verein MOBILE e.V. noch in der Lage ist, Kleidermärkte zu bestreiten. Das Aus für zukünftige Kleidermärkte wird aber auch das finanzielle Aus für den Verein MOBILE e.V. in seiner gegenwärtigen Größe und Ausrichtung bedeuten.

Pressebericht